2016-02-10:

...Ich fasse es nicht, dass die Firma Groupon immer noch auf dem Markt ihre billig Gutscheine verkauft.

Ich habe eine Erfahrung mit der Groupon-Kooperation gemacht und werde nie wieder die Tür für die Vertreter öffnen.

Zu mir kommen manche Masseurinnen aus anderen Wellnessstudios-/SPAs, die immer noch mit der Online-Dienst-Leister zusammenarbeiten, um sich auszuweinen.

Sie erzählen mir Vorgehensweise, die ich nicht nachvollziehen kann, dass im Wellnessbereich sowas vorkommt.
Meine Empörung ist groß, deswegen kann ich in meinem Online-Portal zu Wort kommen.
Die über das Vorgehen, sie mussen bis zu 7 Stunden massieren.
Aus der Erfahrung heraus, weiß ich, dass man nach der dritten Massage, wenn man sie gut macht, nicht mehr die Kraft hat. Man braucht dann nicht 20 Minuten, sondern mindestens eine Stunde.
Es wird mir erzählt, dass die Vorgesetzten den Masseuren vorschlagen ("damit alles in Zeit bleibt")  die Schuhe bei einer Ganzkörpermassage anKunden mit Schuhe bei einer Ganzkörpermassage denken, wenn man derart Onlineannonce liest:

>>Mit den Groupon Gutscheinen für Hamburg lassen sich jetzt bei zahlreichen Massagebehandlungen bis zu 70% sparen.<<

???
Wissen Sie wie derart Firmen, die Preise drücken vorgehen?
Ich kann meine Geschichte von der Kooperation mit der Firma groupon erzählen:

Vor ca. 4 Jahren hat uns ein Mitarbeiter der o.g Firma besucht und mit uns, anscheinend für dessen Firma lukrativen Deal abgemacht.  Bei der Besprechung handelte sich (allerdings mündlich) um ca. 200-250 Gutscheine für eine Massage mit Peeling. Schriftlich (siehe Original Kooperationsvertrag) - ein Tag online bei Groupon.de.
Nachdem wir ein Sturm von genervten potenziellen Kunden bekamen, lass ich im Spiegel-online ein Artikel über die Firma. Ich habe mit schwarz kommentiert aber niemals den Brief versendet.



Spiegel-Online

24.01.2012

 

Groupon-Chef Andrew Mason

"Wir werden das Betriebssystem des Handels"

Sie werden das Betriebssystem aktualisieren müssen Herr Mason(DoroNowa)

 

Ich mache weiter, weil mich Groupon begeistert.

weil sie über ihren Unternehmen wahrscheinlich wenig wissen Herr Mason. Die Mitarbeiter machen wahrscheinlich nicht das was Sie gerne möchten.

Mason: Es ist ein sehr komplexes und kleinteiliges Geschäft. Für uns sprechen täglich Tausende von Verkäufern in 47 Staaten mit Zehntausenden von lokalen Händlern. Sie verhandeln über Angebote, machen Qualitätsabstimmung, kümmern sich um Kunden- und Händlerservice.

Kunden- und Händlerservice- da kann ich was berichten wie es wirklich im einzelnen funktioniert.

90 Prozent unserer Händler sind zufrieden, und wir nehmen mit den übrigen zehn Prozent Kontakt auf, um zu klären, wo das Problem lieg.

Das Vorgehen der Groupon-Berater:

1.   Unseriöse Groupon-Berater - hören nicht richtig zu.
(Beispiel wir sind zwei Masseurinnen und arbeiten 3 Tage je 6 Stunden, daher haben wir bei dem Gespräch Limit erwähnt (logisch). Kein Limit wurde gesetzt. Über 1000 verkauft)

2.   Was abgesprochen und schriftlich bestätigt wurde, wird nicht angehalten
- Laufzeit: 1 Tag (es wurden daraus 3)
- Angebot: 19,90 Euro Massage + 10,00 Euro Produkte. 10,00 Euro wird verschwiegen. Schließlich verkauft sich besser ein Produkt für 19,90 als für 29,90 Euro)

3.   Nachdem wir den Vertrag unterschrieben haben, wurde uns keine Durchschrift überlassen. Es wurde uns gesagt- Sie bekommen erst dann, wenn es geprüft und vom Groupon unterschrieben wird.

4.   Der Groupon-Berater, Herr Grieger, der mit seinem Kollege am 12.01. hier erschien, hat uns gesagt, er würde uns das Layout zukommen bevor das Angebot für die Peelingmassage veröffentlicht wird. Dies wurde nicht getan.

5.   Am Freitag oder Samstag hat mich Herr Grieger von unterwegs angerufen und nur sehr hektisch erwähnt, am Sonntag wird das Angebot laufen. Keine Zeit fürs Gespräch.

6.   Am Sonntag um 11:00 Uhr als ich das Angebot mit Fehlern (2 Tage Laufzeit und ohne 10,00 Zuzahlung für die Peelingprodukte) sah, habe ich sofort Herr Grieger versucht zu erreichen (sowohl telefonisch, per-email, sms). Ich schrieb ihm, er sollte sofort das Angebot korriegieren und seit wann hat ein Tag über 30 Stunden? Als ich ihn schliesslich erreichte, sagte er mir, er hätte mir das am Telefon erwähnt, dass grouopn entschieden hat das Angebot 2 Tage zu laufen. Ich kann mich nicht an die 2 Tage Absprache erinnern und leider kann es nicht beweisen, weil das Gespräch nur telefonisch statt fand.

Auf mein Bemengeln, dass es nicht in unserem Sinne war für 19,90 die Peelingmassage zu verkaufen, hatte der Berater prompt gesagt, dann bieten Sie eine Ölmassage stattdessen an. Ich fand es ziemlich frech uns unkaufmännisch. Es ist so als ob ich dem Kunde für Preis von einer Sahne Milch in die Hand drucke. Ich fand es unmöglich und schrieb ich ihm, dass die Groupon-Machenschaften den Druckerkolonen des letzten Jahrhundert erinnern. (es war doch damals so oder- man hat was anderes abgesprochen, bekam jedoch was anderes…)

Er war mir sehr erböst. Ab dann sagte ich dem Herrn Grieger- es werden keine Absprachen mehr telefonisch, sondern schriftlich gehalten. Die Kunden waren uns erböst als ich jedem erklären musste. Sie können sich vorstellen was hier los war. Das Telefon klingelte wie bei einem callcenter. Wir kamen nicht zu massieren. Unsere Stammkunden kriegten einiges mit.

7.   Im Internet wurde das Angebot nicht korriegiert, nicht am ersten, nicht am zweiten und nicht !!!! am dritten Tag!!!.
Weil es ohne mit mir abgesprochen zu haben wurde am Dienstag, den 17.01 noch ein Mal von vorne das Angebot gestartet. Ein Kunde rief uns an und behauptete, wir hätten viel Mut noch ein Mal dies frei zu schalten.

8.   Erst nach dem starken Druck wurde die Aktion am Dritten Tag gestoppt. Aber zuerst musste ich mir anhören, dass so eine Aktion zu stoppen würde Groupon 3000 Euro kosten. Ich dachte es läuft da falscher Film ab.
Meiner Meinung der Art Kunden zu beraten hat überhaupt Nichts mit einem gut funktionierendem Betriebssystem (wie sich der Groupon-Gründer im Spiegel-online preist) zu tun. Um dies zu sehen braucht man nicht mal BWL zu studieren.

9.   Es ist doch nicht das Ziel von Groupon-Gründer die Kunden und die Nutzer zu verärgern. Oder?

10.  Massage-Kunden ist eine und das Vorgehen des Groupon- Mitarbeiter andere Sache.
Wir behandeln alle Kunden gleich gut. Wir können und wollen keine Massage schlecht machen, weil es uns nicht gut tut und dem Kunde sowieso. Ich nehme meine Arbeit ernst, weil es mir sehr viel Freude bringt anderen Menschen was Gutes tun.

Mit freundlichen Grüßen
Dorota-Anna Nowaczyk

 

Top  |  kontakt@artvitale.de, 040 429 07 991